WME Tipps und Tricks

From waze
Jump to: navigation, search

Zurück zur Anleitung

Bearbeitung ohne Anzeige der Straßen

Du kannst Straßen und Kreuzungen auch bearbeiten, wenn die Anzeige in der Straßen-Ebene ausgeschaltet ist. Wenn der Bing-Layer angeschaltet ist, siehst Du immer noch die Karte. Wenn Du über die verborgenen Straßen fährst mit der Maus leuchten diese auf. Das Gleiche gilt für Kreuzungen. So kannst Du zum Beispiel bequem Straßen an die Karte anpassen oder die GPS-Punkte, wenn der GPS-Layer angeschaltet ist


Geometrie-Punkte schnell entfernen

Wenn ein Segment ausgewählt ist, bewege die Maus auf die Straße, um die Geometrie-Punkte sichtbar zu machen. Wenn Du einen der Punkte mit der Maus berührst kannst Du ihn mit d löschen. Wenn Du die d-Taste hältst, kannst Du mit der Maus einfach der Straße entlang fahren, um alle Geometrie-Punkte zu löschen.


Straßen ohne Namen und Stadt erfassen

  • Um Straßen ohne Stadt und Straßennamen zu erfassen, musst Du das Kontrollkästchen "Ohne" für diese Felder benutzen.
  • Neu gezeichnete Straßen können zwar gespeichert werden, bleiben aber rot auf der Karte und werden nicht auf der App erscheinen oder fürs Routing in Betracht gezogen.
  • Eine neu gezeichnete Straße kann nicht mit sich selbst verbunden werden, Du musst ein zusätzliches Segment oder Kreuzung hinzufügen.


Geometrie Änderungen bei Mehrfach-Auswahl

Du kannst auch mehrere Straßen auswählen und die Geometrie verändern. Fahre einfach mit der Maus auf die Straße, die Du gerade verändern möchtest. Die Auswahl der anderen Straßen bleibt bestehen.


Bearbeiten von Kreuzungen legt diese eindeutig fest

In Gegenden mit Base Map gibt es einen Unterschied zu Kreuzungen die vom User bearbeitet oder geupdatet wurden und den Base Map Kreuzungen, die nie bearbeitet/befahren und mit dem Base Map Upload Prozess erstellt wurden. Diese Kreuzungen erscheinen als wären die Abbiegungen verboten, sie können jedoch geroutet werden als ob sie erlaubt wären. In der Regel bevorzugt der Routing Algorithmus Segmente und Kreuzungen, die vom User gesetzt wurden. Aber falls der Weg viel länger oder keiner vorhanden ist wird trotzdem auch über nicht eindeutig gesetzte Abbiegungen geroutet. Eine Straße in beiden Richtungen befahrbar machen ändert nicht den Status der Kreuzung. Wird eine Kreuzung bearbeitet, ist sie gültig, wie in Gegenden ohne Base Map. Die Kreuzung wird nicht gelockt, wenn nur eine Abbiegung geändert wird.
Diskussion darüber [1]


Verschieben von Segmenten über die Grenze des Möglichen

Wenn Du das Ende eines Segments zuweit von seinem Start- oder Endpunkt aus verschiebst, wird die Fehlermeldung erscheinen: Das markierte Element wurde über die zulässige Distanz hinaus verschoben. Bitte prüfen und erneut versuchen."

Möglichkeiten um dies zu umgehen:

  • Verschiebe das Segment nur ein wenig und speichere zwischendurch.
  • Teile das Segment in mehrere Teile auf.
  • Zeichne ein neues Segment, dieses kannst Du so weit in die Länge ziehen, wie Du willst.


Städte-Poliygone

Die Städte-, Orts- oder City Polygone enthalten oder umfassen ca. 90-95% aller Straßen, denen der gleiche Stadtname zugeordnet ist. Waze entfernt etwa 5-10% der farbigen Fläche im WME, um grössere Überlappungen zu vermeiden und eine saubere Darstellung zu gewährleisten.

Bei der Benennung von neuen Segmenten beträgt der Radius 25 Kilometer zum bestehenden Polygon. Wird ein bereits existierender Stadtname weiter als 25 Kilometer entfernt hinzugefügt erscheint die Meldung: "Die markierte Straße ist zu weit von der zugehörigen Stadt entfernt."


Blitzer

Der letzte Benutzer, der einen Blitzer bearbeitet hat sperrt diesen auf seinen Rang. Ein Benutzer mit tieferem Rang kann den Blitzer nicht ändern oder löschen, sofern er nicht der Besitzer (Melder) oder Area Manager ist.

  • Der Blitzer muss in Fahrtrichtung ausgerichtet werden (von der Mitte des Blitzer Icons bis zum Roten Punkt auf der Straße). Das heisst: Er muss so ausgerichtet sein, als ob er von hinten blitzen würde.
  • Das 30er Schild auf dem Icon beschreibt nicht die Geschwindigkeit, es gehört einfach zum Icon.
  • Die Waze-App warnt Akustisch, wenn der Blitzer korrekt bestätigt wurde am Waze Map-Editor, in die gleiche Richtung zeigt wie das Straßen Segment, und der Fahrer die Geschwindigkeit überschreitet, die im Blitzer definiert wurde.
  • Die Waze-App warnt, wenn ein Rotlicht-Blitzer korrekt bestätigt wurde am Waze Map-Editor und in die gleiche Richtung zeigt wie das Straßen Segment.


Plugins, Extensions und Tools

Schaue hier Community Plugins, Extensions and Tools nach, um weitere nützliche Helfer für den Karteneditor zu finden.


Zurück zur Anleitung