Erstellen und bearbeiten von Orientierungspunkten

From waze
Jump to: navigation, search

Zurück zur Anleitung

Orientierungspunkte

Orientierungspunkte sind auch unter Landmarks oder POI's (Points of Interest) bekannt. Diese können für nahezu alles verwendet werden: Tankstellen, Parks, Flüsse. Friedhöfe etc. Nach deren Bezeichnung kann in Waze gesucht werden auch über Bing, Google oder Foursquare. Bei vielen namensgleichen Orientierungspunkten wie z.B. "BP" oder "Shell" als Tankstellen oder Namen von Supermärkten wie "COOP", "Migros", "Lidl", "Aldi" etc. ist eine sinnvolle Suche nur möglich, wenn zum Namen des Orientierungspunkts der Ortsname hinzugefügt wird und allf. ein Quartiername.

Orientierungspunkt anzeigen

Fahre mit der Maus auf der rechten Seite der Karte über das Icon: Layers-Auswahl.png

  • Oder benutze das Tastaturkürzel: Shift+l
  • Wähle die Ebene "Orientierungspunkte" aus.

LayerLandmark.png


Alle Orientierungspunkte, die bereits erstellt wurden oder im betreffenden Ausschnitt vorhanden sind werden Dir angezeigt. LanmarksAll.png

Orientierungspunkt zeichnen

Um einen Orientierungspunkt zu zeichnen fahre mit der Maus auf das Icon Wme31 button add.jpg
und wähle Orientierungspunkt aus. Alternativ kannst Du auch das Tastaturkürzel u verwenden.

LandmarkAuswahl.png

Beginne nun an einem Punkt deiner Wahl mit dem Einzeichnen. Mit einem Klick auf die Karte startest Du. Zeichne nun den Orientierungspunkt so ein, dass sie den Umrissen dessen entspricht, was Du mit einem Orientierungspunkt darstellen willst. Der Orientierungspunkt muss im Kreis herum eingezeichnet werden, ob Du dabei im oder gegen den Uhrzeigersinn arbeitest spielt dabei keine Rolle.

  • Jeder Klick auf die Karte gibt dir die Möglichkeit einer Richtungsänderung während dem Einzeichnen oder besser gesagt, um die Umrisse darzustellen musst Du klicken.
  • Bei jedem Klick auf die Karte entsteht ein Geometriepunkt mit dem Du nach dem Einzeichnen den Orientierungspunkt weiter bearbeiten kannst, wenn dies nötig ist.
  • Wenn Du einen großen Orientierungspunkt zeichnen willst, der nicht auf dem Ausschnitt platz hat, kannst Du mit der linken Maus Taste (Taste halten) die Karte verschieben während Du einen Orientierungspunkt einzeichnest.

LandmarkStart.png


Wenn Du die gewünschte Form erreicht hast beendest Du mit einem Doppelklick das Einzeichnen. Du musst dabei nicht den Endpunkt an den Anfangspunkt heranführen. Der Orientierungspunkt wechselt seine Farbe auf Orange so lange noch nicht gespeichert wurde.

LandmarkEnde.png


Geometrie des Orientierungspunkts anpassen

Wenn Du nun den Orientierungspunkt noch einmal auswählst werden alle Geometriepunkte Sichtbar (Kreise und Punkte). An denen kannst Du die Geometrie des Orientierungspunkts weiter verändern oder anpassen, falls sie noch nicht die gewünschte Form besitzt. Es empfiehlt sich auch eine grössere Zoomstufe auszuwählen im Karteneditor, die Umrisse können so genauer an die Realität angepasst werden.

LandmarkBearbeiten.png


Orientierungspunkt benennen

Der letzte Schritt ist nun noch dem Orientierungspunkt einen Namen zu geben, der einen Sinn ergibt. Wenn der Orientierungspunkt ausgewählt ist kann man in den Tabs die Eigenschaften bearbeiten. Weise einen sinnvollen Typ zu und gib dem Orientierungspunkt einen Namen. Klick dazu auf Bearbeiten. Beachte dabei, dass der Orientierungspunkt im Namen auch eine Ortsbezeichnung enthalten soll, wo dies nötig ist. Details können zwar eingegeben werden, sind jedoch auf der Anwendung nicht zu sehen. Klick auf Übernehmen, um die Änderungen zu übernehmen. Als letztes musst Du nur noch speichern.

LandmarkNamen.png LandmarkNamen2.png

Spezialitäten

Die Orientierungspunkte für "Parkplatz" und "Tankstelle" unterdrücken Staumeldungen. Daher sollten sie nicht Straßen überlappen, auf denen eine Staumeldung erwünscht ist.
Sie kann auf einem Parkplatz oder einer Tankstelle platziert werden, sie darf aber nicht die Straße berühren, von der in diese Orte eingefahren wird.

Grundsätzlich sollen Orientierungspunkte nicht über Straßen gezeichnet werden, da es vorkommen kann das man durch die farbliche Darstellung im Client verschiedene Straßentypen schlecht oder gar nicht mehr erkennen kann, je nachdem welcher Skin verwendet wird (unterschiedliche Tages- und Nachtansicht). Der Orientierungspunkt ist dem Straßenverlauf also anzupassen und auf der anderen Straßenseite neu zu beginnen.

Orientierungspunkte können nicht vereint werden. Wenn Du grössere Flächen brauchst, kannst Du entweder einen bestehenden Orientierungspunkt vergrößern, oder Du zeichnest einen neuen und entfernst die kleineren Einzelteile.



Fotos für Orientierungspunkte

Ab Version 3.9 kann man zu einem Place auch Fotos ablegen.

Das funktioniert nur im Client:

Kommt man bei der Navigation in die Nähe des Zieles, wird das Foto angezeigt. Wenn es noch keines gibt, schlägt Waze vor dass man ein Bild macht.

Über die Funktion „Melden->Ort“ kann man auch neue Places mit Bild anlegen, ohne dass man sie vorher in der Navigation angefahren hat.

Die Bilder sollen als Orientierungshilfe beim Finden des Zieles dienen. Deshalb machen hier nur Bilder Sinn, die den Ort von der Straße aus zeigen. Innenansichten, z.B. das schicke Frühstücksbüffett des Hotels oder die Tanzfläche der Disco sind dagegen ungeeignet, auch wenn sie einen guten Eindruck vom Ziel vermitteln.

Man kann auch mehrere Fotos von einem Place ablegen, z.B. eines tagsüber und eines nachts, wenn das Gebäude oder die Einfahrt z.B. Leuchtreklame zeigt.

Bei Usern die im Editor mindestens Rang 2 haben, werden die Bilder automatisch aufgenommen. Bei Usern mit Rang 1 werden die Bilder erst genutzt, nachdem sie von einem Editor freigeschaltet wurden. Die Funktion ist derzeit nur im Betaeditor und noch nicht allgemein verfügbar. Im Editor wird es künftig auch möglich sein, Bilder zu löschen.

Für Bilder die öffentlich gezeigt werden, gelten einige rechtliche Beschränkungen. Beachte daher:

- Keine Personen so ablichten, dass sie hinterher erkennbar sind

- Fotos von Privatgebäuden dürfen nur von der öffentlichen Fläche (Straße/Fußweg) gemacht werden, nicht z.B. in der Einfahrt stehend.

Beispiele für geeignete Fotos:

Straßenansicht eines Einkaufszentrums zum Auffinden Bäckerei - Straßenansicht


Nicht geeignet sind Innenansichten oder Bilder, auf denen Personen deutlich zu erkennen sind:

Hier ist eine Person im Vordergrund deutlich zu erkennen. McDonald's von innen hilft nicht bei der Navigation


Zurück zur Anleitung