Landesstraßen in Österreich

From waze
Jump to: navigation, search

Allgemeine Informationen

Mit Ausnahme von Autobahnen und Schnellstraßen, die vom österreichischen Staat verwaltet werden, sind alle überregionalen Straßen in Österreich in Verwaltung der einzelnen Bundesländer und daher als Landesstraßen einzuteilen. Auch die landläufig als Bundesstraßen bezeichneten Straßen (Bx-Bxxx, z.B. B1 Wiener Straße) wurden mit dem Bundesstraßen-Übertragungsgesetz (Quelle: http://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblPdf/2002_50_1/2002_50_1.pdf) im Jahr 2002 an die Länder übertragen, behalten aber zum großen Teil die Bezeichnung B bei und stellen nach Autobahnen und Schnellstraßen nach wie vor die wichtigsten überregionalen Verbindungen dar.

Eigentliche Landesstraßen (Lx-Lxxxx) wurden seit je her von den Ländern verwaltet und dienen zur Verbindung und Erschließung der einzelnen Regionen des jeweiligen Bundeslandes. Je nach Größe und Bedeutung wurden sie lange Zeit in 1. und 2. (tlw. sogar 3.) Ordnung eingeteilt. Wenngleich diese Einteilung in vielen Bundesländern bereits wieder aufgehoben wurde, kann sie dennoch als Hilfe bei der Kategorisierung in Waze herangezogen werden.

Somit ergibt sich für die Kategorisierung folgendes Schema:

  • Ehemalige Bundesstraßen (Bx-Bxx, Ausnahme siehe Vorarlberg): Major Highway
  • Landesstraßen 1. Ordnung: Minor Highway
  • Landesstraßen 2. und 3. Ordnung: Primary Street

Situation in den Bundesländern

Die Einteilungen für Landesstraßen wie auch das Nummerierungsschema variiert von Bundesland zu Bundesland. Im Folgenden sind Details mit kurzen Erklärungen angeführt.

Burgenland

Das Burgenland unterteilt seine Landesstraßen als einziges Bundesland in 3 Ordnungen.

Ordnung Straßen Typ in Waze
1. Ordnung L102-L118 Minor Highway
2. Ordnung L201-L272 Primary Street
3. Ordnung L301-L431 Primary Street

Quellen:

Kärnten

Kärnten nimmt bei der Einteilung keine explizite Unterteilung vor. Nach dem KISS Prinzip werden daher alle Straßen als 1. Ordnung angesehen.

Ordnung Straßen Typ in Waze
1. Ordnung L1-L149 Minor Highway

Quellen:

Oberösterreich

Für Oberösterreich gilt: Dreistellige Nummern entsprechen der 1. Ordnung, vierstellige der 2. Ordnung.

Ordnung Straßen Typ in Waze
1. Ordnung L501-L590 Minor Highway
2. Ordnung L1001-L1562 Primary Street

Quellen:

Niederösterreich

Niederösterreich klassifiziert Lx, Lxx und Lxxx als 1. Ordnung, Lxxxx als 2. Ordnung.

Ordnung Straßen Typ in Waze
1. Ordnung L2-L178a Minor Highway
2. Ordnung L1000-L8310 Primary Street

Quellen:

Salzburg

Landesstraßen in Salzburg tragen allesamt dreistellige Nummern. Alle 100er Straßen sind dabei 1. Ordnung, alle 200er 2. Ordnung.

Ordnung Straßen Typ in Waze
1. Ordnung L101-L119 Minor Highway
2. Ordnung L201-L273 Primary Street

Quellen:

Steiermark

Die Steiermark unterteilt ihr umfangreiches Landesstraßennetz nicht, somit sind alle Straßen als 1. Ordnung anzusehen.

Ordnung Straßen Typ in Waze
1. Ordnung L101-L746 Minor Highway

Quellen:

Tirol

Tirol hat die Aufteilung in 1. und 2. Ordnung offiziell aufgegeben, die ehemalig Einteilung kann jedoch gut für eine Klassifizierung verwendet werden.

Ordnung Straßen Typ in Waze
1. Ordnung L1-L77 Minor Highway
2. Ordnung L202-L396 Primary Street

Quellen:

Vorarlberg

Vorarlberg hat mit der Übernahme der Bundesstraßen im Jahr 2002 als einziges Bundesland die "B" Bezeichnungen abgeschafft (aus B190 wurde etwa die L190). Somit muss bei der Klassifizierung aufgepasst werden, da die ehemaligen Bundesstraßen dennoch höher zu kategorisieren sind. Die restlichen Landesstraßen werden nicht weiter unterteilt, gelten daher als 1. Ordnung.

Ordnung Straßen Typ in Waze
Ehem. Bundesstraßen L188, L190, L191, L192, L193, L197, L198, L200, L201, L202, L203, L204, L205 Major Highway
1. Ordnung L1-L97 Minor Highway

Quellen:

Wien

In Wien gibt es keine Landesstraßen mit expliziter "L" Bezeichnung. Stattdessen definiert die Stadt-/Landesregierung sogenannte Hauptstraßen "A", die als Landesstraßen 1. Ordnung angesehen werden können. Diese sind hier aufgelistet:

http://www.wien.gv.at/recht/landesrecht-wien/rechtsvorschriften/html/v0011150.htm