Straßen und Orte benennen in Deutschland

From waze
Jump to: navigation, search

Zurück zur Seite Deutschland.


Reihenfolge der Arbeiten

Damit die Karte schnell nutzbar wird und eine Navigation möglich ist, wird hier eine Reihenfolge der Arbeiten vorgeschlagen.

  1. Autobahnen (Annn).
  2. Autobahnauf- und -abfahrten (AS XYZ), -dreiecke (AD XYZ) und -kreuze (AK XYZ).
  3. Bundesstraßen - erst die an Autobahnen angeschlossenen (Bnnn).
  4. Landes- und Kreisstraßen (Lnnn und Knnn).
  5. Hauptstraßen und Straßen.
  6. Parkplätze, Feldwege, Fußgängerzonen, etc.

Straßen zuordnen

In Deutschland gibt es verschiedene Straßenkategorien, ausführlicher auf Kartenlegende (Deutschland), die in Waze wie folgt zugeordnet sind:

Waze Road Type Deutsche Straßenarten
Freeway/Autobahn Autobahnen (Annn)
Ramps/Rampe Autobahn-Zubringer oder Autobahnanschlussstelle, Autobahn-Auf- und -Abfahrten, Verbindungen zwischen Autobahnen bei Autobahnkreuzen und -dreiecken, sowie entsprechend aufgebaute Zufahrten zu Bundesstraßen.
Major Highway/ Bundesstraße Bundesstraßen (Bnnn)
Minor Highway/ Landesstraße Landesstraßen (Staatsstraßen in Bayern und Sachsen) (L-, S- oder St-Nummer)
Primary Street/ Hauptstraße Kreisstraßen (mit K oder Landkreiszeichen in Bayern z. B. NU1=Kreisstraße Neu-Ulm 1)
Primary Street/ Hauptstraße Hauptstraßen (ohne B, K, S, St oder L)
Streets/Straße Normale Straßen, Anwohnerstraßen, Gemeindestraßen
Parking Lot Road/ Parkplatz Parkplätze (von Geschäften etc.), Autobahnparkplätze und -raststätten, Tankstellen
Dirt Road/Feldweg Feldwege, die nicht durch Verbotszeichen gesperrt sind
Private Road/ Privatstraße Straßen, die nicht für den allgemeinen Verkehr freigegeben sind. (Haus- und Grundstückseinfahrten, "Anlieger frei", Busspuren, Feldwege, die nur für Forst- oder Landwirtschaft freigegeben sind)
Service Road/ Zufahrtsstraße Gibt es in Deutschland nicht und sollte deshalb nicht verwendet werden. Waze hat angekündigt, diesen Straßentyp abzuschaffen. Gefundene Service Roads sind zu korrigieren, meist Dirt Road oder Private Road.
Pedestrian Boardwalk/ Fußgängerzone Rad- und Fußwege, Fußgängerzonen
Walking Trails/ Fußweg Wanderwege und nicht befahrbare Spazierwege sowie Feldwege, bei denen die Einfahrt verboten ist.
Stairway/Treppe Treppe
Runway/Taxiway/ Landebahn Start- und Landebahn für Flugzeuge, Flughafenrollbahn
Railroad/Eisenbahn Eisenbahnstrecke, Straßen-, U- und S-Bahn
Toll Road/Mautstraße Gebührenpflichtige Straße (Zusatzhaken)

In Autobahnkreuzen und -dreiecken folgt die Zuordnung diesem Beispiel: (Rampen in grün)

AKmitRamps.jpg

Straßen benennen

Die Rechtschreibung der Straßennamen wird dem Straßenschild entnommen, Straße schreibt man in Deutschland mit ß, auch wenn es auf dem Straßenschild anders draufstehen sollte! Tastaturkürzel: "Alt Gr + s"
Es dürfen keine Straßennamen abgekürzt werden in Str. oder dergleichen.

Kreisverkehre erhalten generell keinen Straßennamen

Autobahnen (A)

Autobahnen werden nach dem Muster Annn oder Annn - Straßenname benannt.

  • ein Ortseintrag erfolgt nicht

Beispiele:

  • A1
  • A11
  • A111
  • A111 - Straßenname
  • A111 - Tunnel XYZ
  • A111 - Talbrücke XYZ

Für den Fall, dass diese Teil des Europastraßennetzes (Ennn) sind, ist diese Nummer dem Namen hinzuzufügen.

Beispiele:

  • A111 - E22
  • A111 - E22 - Straßenname

Auf- und Abfahrten (AS) und Autobahnkreuze

Es gelten folgende grundsätzliche Regeln:

  • es erfolgt bei Autobahnen und Rampen kein Ortseintrag
  • nach Möglichkeit nur die erste und letzte Rampe benennen (Bei Ausfahrten die erste, bei Auffahrten die letzte Rampe)
  • bei Richtungsangaben ist das Zeichen ">" zu verwenden, es wird vom TTS als "Richtung" ausgesprochen
  • eine normale Ausfahrt wird mit der Abkürzung "AS" (wird von TTS als "Ausfahrt" gelesen), Leerzeichen, der Ausfahrt-Nummer, Leerzeichen, und dann in der Regel nur mit dem offiziellen Ausfahrt-Namen benamt (z.B. "AS 10 Musterstadt"). Falls erforderlich, kann ein weiterer Zielort vom Abfahrt-Schild aufgeführt werden (mit " / " abgetrennt). Der offizielle Abfahrt-Name wird dabei immer zuerst genannt.
  • grundsätzlich sollen die Ansagen kurz und prägnant sein
  • es sollen max. 2 Richtungsangaben verwendet werden die der Beschilderung entsprechen, weiter entfernte Orte sind zuerst zu nennen. Ist keine Beschilderung beim Editieren bekannt, ist der nächst größere Ort zu verwenden
  • in Autobahnkreuzen wird aufgrund zu vieler Informationen auf die Ausfahrtsnummer und Benennung des Autobahnkreuzes verzichtet, auf der ersten abfahrenden Ramp wird ">" mit der kreuzenden Autobahn angegeben, noch ohne Ortsnamen/Richtungen
  • in Autobahnkreuzen werden jeweils die als "Kleeblatt" oder "Ohren" bezeichneten Zwischensegmente analog zur letzten Rampe mit Richtungsangabe benannt
  • in Autobahnkreuzen muss weiter beachtet werden, dass die Geradeausstrecke vor, in und nach dem Kreuz auf allen Segmenten gleich beschriftet ist. Wenn sich der Name ändert (z.B. von A3 - E45 nach A3 - E44), dann muss der alte Name zunächst beibehalten werden, und einige Meter nach dem Ende des Kreuzes noch ein Node eingefügt werden, danach wird dann der neue Name benutzt.

Beispiele:

Ausfahrt normale Autobahn-Anschlussstelle:

  • AS 10 Musterstadt

Ausfahrt Autobahnkreuz:

  • > Annn

Ausfahrt Autobahnkreuz mit normaler Ausfahrt innerhalb des Kreuzes:

  • > Annn / AS 10 Musterstadt

Auffahrten:

  • Annn > Musterstadt
  • Annn > Musterstadt1 / Musterstadt2
  • Annn > Annn
  • Annn > Musterstadt / Annn
  • keine Bindestriche verwenden
  • Immer Leerzeichen verwenden


Orientierungspunkt
Damit die Kreuze, Dreiecke und Anschlussstellen auf der Karte ersichtlich sind wird ein Orientierungspunkt/Landmark gezeichnet. Als Typ wählt man "Kreuzung/Autobahnkreuz", als Name die Bezeichnung (also z.B. "AS 10 Musterstadt"). Das Adress-Feld darf bei diesen Orientierungspunkten nicht ausgefüllt werden. Die Orientierungspunkte sind dem Straßen- bzw. Rampenverlauf anzupassen.


AS 18 Merchweiler
ASMerchweiler.png


Dreieck Saarlouis
DreieckSaarlouis.png


Kreuz Neunkirchen
KreuzNeunkirchen.png

Bundesstraßen (B, L, K, St)

Bundes-, Landes-, Kreis- oder Staatsstraßen werden nach dem Muster Bnnn - Straßenname benannt. In Bayern und Sachsen heißen die Landesstraßen Stnnn. Kreisstraßen beginnen in Bayern mit dem Kürzel des Landkreises z.B. EBE21.

Außerorts wo keine Straßennamen existieren sind nur die Nummern zu verwenden also Bnnn, Lnnn, Knnn, Stnnn, Snnn etc.

Hauptstraßen

Hauptstraßen werden immer nach dem am Straßenschild sichtbaren Namen benannt. Dort ggf. verwendete Abkürzungen werden allerdings ausgeschrieben (z.B. "Straße" statt "Str.").

Straßen

Straßen werden nach dem lokal an Straßenschildern sichtbaren Straßennamen benannt, auch hier ohne Abkürzungen.

Segmente in Kreuzungen

Bei Straßensegmenten die innerhalb einer Kreuzung verlaufen, bleibt der Straßenname leer. Das Benennen dieser Felder führt zu falschen Ansagen für Abbieger. Das Segment darf nur benannt werden, wenn eine falsche Ansage für alle Abbiegerichtungen ausgeschlossen werden kann, auch für erlaubte U-Turns. Im Zweifel ist das Segment nicht zu benennen.

Im Bild haben die Hauptstraßen-Segmente unterschiedliche Namen, daher bleibt das ausgewählte Segment in der Mitte namenlos.

Hannover.png

Raststätten, Parkplätze und Tankstellen

Werden von Anfang bis Ende als Parking Lot Road klassifiziert und mit ihrem realen Namen benannt.

Sonstige

Falls sonstige Straßen einen Namen haben, kann dieser in das Feld "Street" eingetragen werden. Sonst bleibt es leer.

Nicht mit Privat-Pkw befahrbare Strecken

Als Straßentyp sieht Waze dafür vor:

  • Walking Trails: Wanderwege, nicht befahrbare Spazierwege
  • Pedestrian Boardwalk: Fußgängerzone, Fußwege in Ortschaften
  • Stairway: Treppe
  • Runway/Taxiway Start-und Landebahn für Flugzeuge, Flughafenrollbahn

Straße komplett - Spezifikation

  • Alle Kreuzungen sind korrekt gesetzt. Keine Kreuzungen zwischen Straßen die über- oder untereinander verlaufen.
  • Wenn nötig, Segmente in separate Einbahnstraßen unterteilen.
  • Alle Segmente einer Straße weisen in die gleiche Richtung.
  • Ein bearbeitetes Segment ist auf "Gesperrt" zu setzten um die Bearbeitung durch Benutzer mit tieferem Rang zu vermeiden. Dies ist allenfalls für komplizierte Kreuzungen von Vorteil. Generell sollte möglichst wenig gesperrt werden!
  • Verbindungen sind korrekt gesetzt - Auffahrten und Autobahnen sind korrekt verbunden.
  • Alle Abbiegungen sind korrekt gesetzt.
  • Alle "Levels" sind korrekt gesetzt. z.B. Straßen die über- oder unterführen haben einen höheren bzw. tieferen Level. Dies sollte in etwa der realen Situation entsprechen. Eine Brücke hat demnach Level 1, eine Unterführung Level -1.
  • Straßennamen entsprechen den realen Namen der Straßen.

Eisenbahnstrecken

Namen von Eisenbahnstrecken

Als Straßentyp von Eisenbahnstrecken wird "Eisenbahn" ausgewählt.
Bei Eisenbahnstrecken soll als "Straße" der Name der Eisenbahnstrecke laut folgendem Wikipedia-Link eingegeben werden:

Als Stadt wird die Stadt bzw. Gemeinde in der gleichen Art wie bei Straßen eingegeben, das heißt, es dürfen keine Stadt- oder Ortsteile verwendet werden.

Namen von Bahnhöfen

Bei Bahnhöfen soll als Name der Name des Bahnhofes laut Spalte Name der folgenden beiden Wikipedia-Links eingegeben werden:

Kommt das Wort "Bahnhof" in der Spalte Bahnhof/Haltestelle vor, z.B. "Berlin Hauptbahnhof", so wird die Bezeichnung so eingetragen, sonst wird die Art des Bahnhofs (Bahnhaltestelle, Bahnhof) dem Bahnhofsnamen vorausgestellt: z.B. "Bahnhof München Ost".

Segment-Ebene

Eisenbahnen müssen mit Ebene (level) -5 erfasst werden und dürfen keine Verbindungen zum normalen Straßennetz aufweisen.

Orte (Gemeinden) benennen

Es dürfen nur eindeutige Namen verwendet werden. Ort im Waze-Sinne sind nur Gemeinde/Stadtnamen, keine Ortschaften, Gemeindeteile, Stadtbezirke oder dergleichen.

Dabei werden die Orte nach dem Muster Name oder Name Ortszusatz benannt. Die Schreibweise findet sich in der verbindlichen Gemeindeliste: Gemeindeliste Deutschland

Für die Adresssuche greift Waze auf die Adressdatenbank von Google zurück, wodurch auch Ortsnamen gefunden werden, welche von der Gemeindeliste abweichen.

Vorgehensweise

Es werden Gemeindenamen (dazu gehören auch Städte) erfasst. Keine Ortschaften, Stadtteile, Ortsteile o.ä.

Die Liste der Gemeindenamen findet sich hier: Gemeindeliste Deutschland

Das Feld City ist nur für Gemeinde- und Städtenamen vorgesehen, nicht für die Erfassung von Ortsteilen oder Stadtteilen.

Hat eine Gemeinde in mehreren Ortschaften den gleichen Straßennamen vergeben (z.B. kommt "Hauptstraße" häufig vor), dann wird der Name der Ortschaft im Feld "Street" zusätzlich in Klammern angehängt (z.B. "Hauptstraße (Luthe)"). Bei Straßen, die in der Gemeinde nur einmal existieren, wird die Ortschaft nicht erfasst.

Eine Ausnahme von dieser Regel bildet das Stadtgebiet von Köln. Wegen häufiger Namensdopplungen werden dort die Namen der Stadtteile auch bei mehrfach vorkommenden Straßennamen nicht in Klammern angehängt. Damit werden die Lesbarkeit der (dadurch kürzeren) Straßennamen verbessert und kürzere TTS-Ansagen erreicht.

Ortsgrenzen

Auch für Straßen außerhalb der geschlossenen Ortschaft wird der City-Eintrag gepflegt. Dabei ist der Eintrag der Gemeinde zu wählen, in deren politischen Grenzen sich die Straße befindet. Reicht eine Straße über die politische Grenze hinaus (z.B. Landes- oder Bundesstraßen), wird die Straße an der Grenze geteilt und die Teile entsprechend benannt. Bei Zweifeln über die politischen Grenzen können http://www.geoportal.de oder http://www.openstreetmap.de herangezogen werden.

Für Autobahnen (Freeway) und ihre Auf- und Abfahrten (Ramp) wird kein Cityname eingetragen.

Ausnahmen, neue Gemeinden etc

Fehlermeldungen oder Ergänzungen zur Gemeindeliste bitte im Forum in diesem Thread eintragen:

http://world.waze.com/forum/viewtopic.php?f=197&t=50483

Quellen

Bundesländer



Zurück zur Seite Deutschland.