Difference between revisions of "Straßen und Orte benennen in Deutschland"

From waze
Jump to: navigation, search
(Straßen zuordnen)
m (Ausnahmen)
Line 232: Line 232:
  
 
==Ausnahmen==
 
==Ausnahmen==
Wie immer gibt es Fälle, die von einer Regel nicht abgedeckt werden. Bei einer notwendigen, individuellen Lösung ist auf jeden Fall darauf zu achten, das eindeutige Namen verwendet, mehrere Vorkommen ausgeschlossen und postalische Adressen gefunden werden können.
+
Wie immer gibt es Fälle, die von einer Regel nicht abgedeckt werden. Bei einer notwendigen, individuellen Lösung ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass eindeutige Namen verwendet und postalische Adressen gefunden werden können sowie mehrere Vorkommen ausgeschlossen sind.
Dies gilt auch bei Aussiedlerhöfen oder anderen Ansiedlungen die keinen eigenständigen Ort bilden.
+
Dies gilt auch bei Aussiedlerhöfen oder anderen Ansiedlungen, die keinen eigenständigen Ort bilden.
  
 
==Quellen==
 
==Quellen==

Revision as of 18:00, 17 November 2012


Zurück zur Seite Deutschland.


Reihenfolge der Arbeiten

Damit die Karte schnell nutzbar wird und eine Navigation möglich ist, wird hier eine Reihenfolge der Arbeiten vorgeschlagen.

  1. Autobahnen (Annn).
  2. Autobahnauf- und -abfahrten (AS XYZ), -dreiecke (AD XYZ) und -kreuze (AK XYZ).
  3. Bundesstraßen - erst die an Autobahnen angeschlossenen (Bnnn).
  4. Landes- und Kreisstraßen (Lnnn und Knnn).
  5. Hauptstraßen und Straßen.
  6. Parkplätze, Feldwege, Fußgängerzonen, etc.

Straßen zuordnen

In Deutschland gibt es verschiedene Straßenkategorien, ausführlicher auf Kartenlegende (Deutschland), die in Waze wie folgt zugeordnet sind:

Waze Road Type Deutsche Straßenarten
Freeway Autobahnen (Annn)
Ramps Autobahn-Zubringer oder Autobahnanschlussstelle, Autobahn-Auf- und -Abfahrten
Major Highway Bundesstraßen (Bnnn)
Minor Highway Landesstraßen (Staatsstraßen in Bayern und Sachsen) (L-, S- oder St-Nummer)
Primary Street Kreisstraßen (mit K oder Landkreiszeichen in Bayern z. B. NU1=Kreisstraße Neu-Ulm 1)
Primary Street Hauptstraßen (ohne B, K, S, St oder L)
Streets Normale Straßen, Anwohnerstraßen, Gemeindestraßen
Parking Lot Road Parkplätze (von Geschäften etc.), Autobahnparkplätze und -raststätten, Tankstellen
4x4 Trails Feldwege, die nicht durch Verbotszeichen gesperrt sind
Private Road Straßen, die nicht für den allgemeinen Verkehr freigegeben sind. (Haus- und Grundstückseinfahrten, "Anlieger frei", Busspuren, Feldwege, die nur für Forst- oder Landwirtschaft freigegeben sind)
Service Road Gibt es in Deutschland (noch) nicht und sollte deshalb nicht verwendet werden.
Pedestrian Boardwalk Rad- und Fußwege, Fußgängerzonen
Walking Trails Wanderwege und nicht befahrbare Spazierwege sowie Feldwege, bei denen die Einfahrt verboten ist.
Stairway Treppe
Runway/Taxiway Start- und Landebahn für Flugzeuge, Flughafenrollbahn
Railroad Eisenbahnstrecke, Straßen-, U- und S-Bahn
Toll Road Gebührenpflichtige Straße

Straßen benennen

Die Rechtschreibung der Straßennamen wird dem Straßenschild entnommen, Straße schreibt man in Deutschland mit ß, auch wenn es auf dem Straßenschild anders draufstehen sollte! Tastaturkürzel: "Alt Gr + s"
Es dürfen keine Straßennamen abgekürzt werden in Str. oder dergleichen.

Autobahnen (A)

Autobahnen werden nach dem Muster Annn oder Annn - Straßenname benannt.

Beispiele:

  • A1
  • A11
  • A111
  • A111 - Straßenname
  • A111 - Tunnel XYZ
  • A111 - Talbrücke XYZ

Für den Fall, dass diese Teil des Europastraßennetzes (Ennn) sind, ist diese Nummer dem Namen hinzuzufügen.

Beispiele:

  • A111 - E22
  • A111 - E22 - Straßenname

Auf- und Abfahrten (AS, AD, AK)

Abfahrten werden nach folgendem Muster benannt.

Beispiele:

  • AS 1 Musterstadt
  • AD Musterstadt
  • AD Dreieck Musterstadt
  • AD Musterstadt-Dreieck
  • AK Musterstadt
  • AK Kreuz Musterstadt
  • AK Musterstadter-Kreuz


Auffahrten werden nach folgendem Muster benannt.

Beispiele:

  • Annn > Musterstadt
  • Annn > Musterstadt - Musterdorf
  • Annn > Annn


Beispiel A8 Luxemburg - Saarbrücken: (AS 3 - Perl-Borg)

Abfahrten:

  • AS 3 Perl-Borg

Auffahrten:

  • Richtung Luxemburg: A8 > Schengen, Luxemburg
  • Richtung Saarbrücken: A8 > Saarbrücken - Karlsruhe


Anmerkung
Sinn dieser Vorgehensweise ist aufzuzeigen auf welche Autobahn der Fahrer fährt und in welche Richtung. Die Benennung der Auffahrten soll daher den Richtungsangaben der Beschilderung entsprechen, sprich das zeigen, was auch vom Fahrer wahrgenommen wird. Bei Unklarheiten der Richtungsangabe in Kreuzen oder Dreiecken, ist es immer noch besser eine Auffahrt in Richtung einer Autobahn - nach dem Schema Annn > Annn - oder den jeweiligen nächstgrößeren Orten zu benennen, als gar keine Bezeichnung zu hinterlassen.

TTS wird das Zeichen ">" als "Richtung" sprechen während der Navigation.


Landmarks
Damit die Kreuze, Dreiecke und Anschlußstellen einen Namen erhalten ist eine Landmark zu zeichnen. Bezeichnungen der AS, AK und AD sollen nicht in das Orts- oder Straßenfeld geschrieben werden. Diese Felder bleiben der korrekten Bezeichnung von Straßen und realen Orten vorbehalten. Als Typ wählt man "Junction/interchange". Als Name die Bezeichnung.

Die Landmarks sind bündig an die Straßen anzupassen. Freihandzeichnungen wie Vierecke oder sonstige unschöne Gebilde sind zu unterlassen.


AS 18 - Merchweiler
ASMerchweiler.png


Dreieck Saarlouis
DreieckSaarlouis.png


Kreuz Neunkirchen
KreuzNeunkirchen.png

Bundesstraßen (B, L, K, St)

Bundes-, Landes-, Kreis- oder Staatsstraßen werden nach dem Muster Bnnn - Straßenname benannt. In Bayern und Sachsen heißen die Landesstraßen Stnnn. Kreisstraßen beginnen in Bayern mit dem Kürzel des Landkreises z.B. EBE21.

Außerorts wo keine Straßennamen existieren sind nur die Nummern zu verwenden also Bnnn, Lnnn, Knnn, Stnnn etc.

Hauptstraßen

Hauptstraßen werden immer nach dem am Straßenschild sichtbaren Namen benannt.

Straßen

Straßen werden nach dem lokal an Straßenschildern sichtbaren Straßennamen benannt.

Raststätten, Parkplätze und Tankstellen

Werden von Anfang bis Ende als Parking Lot Road klassifiziert und mit ihrem realen Namen benannt.

Sonstige

Falls sonstige Straßen einen Namen haben, kann dieser in das Feld "Street" eingetragen werden. Sonst bleibt es leer.

Nicht mit Privat-Pkw befahrbare Strecken

Als Straßentyp sieht Waze dafür vor:

  • Walking Trails: Wanderwege, nicht befahrbare Spazierwege
  • Pedestrian Boardwalk: Fußgängerzone, Fußwege in Ortschaften
  • Stairway: Treppe
  • Runway/Taxiway Start-und Landebahn für Flugzeuge, Flughafenrollbahn

Straße komplett - Spezifikation

  • Alle Kreuzungen sind korrekt gesetzt. Keine Kreuzungen zwischen Straßen die über- oder untereinander verlaufen.
  • Wenn nötig, Segmente in separate Einbahnstraßen unterteilen.
  • Alle Segmente einer Straße weisen in die gleiche Richtung.
  • Ein bearbeitetes Segment ist auf "Gesperrt" zu setzten um die Bearbeitung durch Benutzer mit tieferem Rang zu vermeiden. Dies ist allenfalls für komplizierte Kreuzungen von Vorteil. Generell sollte möglichst wenig gesperrt werden!
  • Verbindungen sind korrekt gesetzt - Auffahrten und Autobahnen sind korrekt verbunden.
  • Alle Abbiegungen sind korrekt gesetzt.
  • Alle "Levels" sind korrekt gesetzt. z.B. Straßen die über- oder unterführen haben einen höheren bzw. tieferen Level. Dies sollte in etwa der realen Situation entsprechen. Eine Brücke hat demnach Level 1, eine Unterführung Level -1.
  • Straßennamen entsprechen den realen Namen der Straßen.

Eisenbahnstrecken

Namen von Eisenbahnstrecken

Als Straßentyp von Eisenbahnstrecken wird "Railroad" ausgewählt.
Bei Eisenbahnstrecken soll als "Street" der Name der Eisenbahnstrecke laut folgendem Wikipedia-Link eingegeben werden:

Als City wird die Stadtbzw. Gemeinde in der gleichen Art wie bei Straßen eingegeben, das heißt, es dürfen keine Stadt- oder Ortsteile verwendet werden, welche nicht über eine eigene Postleitzahl verfügen.

Namen von Bahnhöfen

Bei Bahnhöfen soll als "Street" der Name des Bahnhofes laut Spalte Name der folgenden beiden Wikipedia-Links eingegeben werden:

Kommt das Wort "Bahnhof" in der Spalte Bahnhof/Haltestelle vor, z.B. "Berlin Hauptbahnhof", so wird die Bezeichnung so eingetragen, sonst wird die Art des Bahnhofs (Bahnhaltestelle, Bahnhof) dem Bahnhofsnamen vorausgestellt: z.B. "Bahnhof München Ost".


Orte benennen

Es dürfen nur eindeutige Namen verwendet werden. Dabei werden die Orte nach dem Muster Name oder Name (Ortszusatz) benannt.

Vorgehensweise

Dieser Abschnitt wir gerade hier diskutiert: Talk:Straßen und Orte benennen in Deutschland

Bevor ein neuer Eintrag für das Feld City gespeichert wird, muss überprüft werden ob dieser Name einmalig ist.

  • Ortsname aus PLZ-Verzeichnis der Post
    Die ermittelte Ortschaft im Suchfeld von http://www.postdirekt.de/plzserver/ eingeben.
    Von dem am besten passenden Suchergebnis wird der Treffer als Grundlage für den City-Eintrag bei Waze verwendet.

Hat auch ein anderer Ort in Deutschland den gleichen Ortsnamen, so muss zusätzlich zum Ortsnamen den Ortszusatz gemäß http://www.postdirekt.de/plzserver/ eingetragen werden. Das Feld City ist nur für Ortsnamen und Städte vorgesehen, nicht für kleine Orte ohne eigene Postleitzahl, nicht für Ortsteile oder Stadtteile und auch nicht für Postleitzahlen.

Am Beispiel Lohmar wird die Vorgehensweise erklärt. Lohmar besteht aus diversen Stadtteilen die teilweise eigene Ortschaften darstellen und über eine recht große Fläche verteilt sind.

Solange ein Stadtteil physisch mit Lohmar verbunden ist, wird er mit Lohmar benannt. Donrath z.B. sollte den Eintrag "Lohmar" im Feld City haben (ggf. kann man sich darüber streiten, bei großen Städten wie Berlin wird die Anwendung dieser Regel aber klar).

Der Stadtteil Wielpütz ist räumlich klar getrennt von Lohmar. Der PLZ-Server liefert "Wielpütz (Ortsteil von Lohmar Rheinl)". Bereinigt um das überflüssige "Ortsteil von" und den Namenszusatz ergibt sich: "Wielpütz (Lohmar)".

Beispiele:

  • Lohmar
  • Wielpütz (Lohmar)
  • Birk (Lohmar)
  • Agger (Lohmar)

Ortsgrenzen

Straßen die außerhalb des bebauten Gebietes einer Ansiedlung liegen sollten ohne Ausnahme keinen Eintrag für das Feld "City/Stadt" erhalten.

Ausnahmen

Wie immer gibt es Fälle, die von einer Regel nicht abgedeckt werden. Bei einer notwendigen, individuellen Lösung ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass eindeutige Namen verwendet und postalische Adressen gefunden werden können sowie mehrere Vorkommen ausgeschlossen sind. Dies gilt auch bei Aussiedlerhöfen oder anderen Ansiedlungen, die keinen eigenständigen Ort bilden.

Quellen

Bundesländer



Zurück zur Seite Deutschland.